Lösung

Auf diese Leistungen können Sie bei
einer Vermögensschaden-Rechtsschutz zählen.

Der Vermögensschaden-Rechtsschutz ist ein Baustein des Top-Manager-Rechtsschutz, welcher auf Wunsch auch einzeln vereinbart werden kann.

Der Vermögensschaden-Rechtsschutz bietet weitreichenden Kostenschutz für Manager. Dies gilt insbesondere für die Fälle, in denen man von Ihnen den Ersatz von Vermögensschäden fordert, welche auf einem beruflichen Fehlverhalten basieren. Der Vermögensschaden-Rechtsschutz übernimmt für Sie die außergerichtlichen und gerichtlichen Kosten für die Abwehr unberechtigter Ansprüche.

Folgende Kosten übernimmt der Vermögensschaden-Rechtsschutz:

  • Rechtsanwaltskosten im außergerichtlichen Bereich
  • Gegebenenfalls auch auf individueller Honorar-Basis
  • Rechtsanwaltskosten im gerichtlichen Bereich
    gemäß der gesetzlichen Rechtsanwaltsvergütungsordnung
  • Kosten für Ihre eigenen Sachverständigen-Gutachten
  • Ihre eigenen Gerichtskosten
  • Die Kosten der Gegenseite, sofern man vor Gericht unterliegt
  • Reisekosten zu einem ausländischen Gericht

 

Thomas Orthey

Thomas Orthey (52) - Autor, Unternehmensberater, Dozent und Sachverständiger - ist seit 1989 als Versicherungsexperte in Deutschland tätig. Der studierte Versicherungsbetriebswirt publizierte in den letzten 20 Jahren mehr als 300 Fachartikel zu Entscheider-Themen für jeweils 720.000 Leser im Wirtschafts-Ressort diverser Tageszeitungen und Fachmagazine. Die Presse bezeichnet ihn als einen Mann "der für seine klaren Worte bekannt" ist. (Rhein-Zeitung)