Vermögensschaden-Rechtsschutz

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.“

Als Manager treffen Sie laufend Entscheidungen. Ob diese immer glücklich waren, stellt sich oftmals erst später heraus. Wer die Wahl hat, hat die Qual und es liegt in der Natur der Sache, dass sich eine Entscheidung irgendwann und irgendwo auch als „falsch“ erweisen kann. Wer weiß das heute schon?

Bei schuldhaftem Verhalten drohen Ihnen als  Manager sehr hohe Schadenersatz-ansprüche. Dies gilt sowohl für Ansprüche von Ihrem eigenen Unternehmen (Innenhaftung), als auch für die Ansprüche von Aktionären, Banken oder Lieferanten (Außenhaftung). Einer muss fast immer daran glauben… sorgen Sie jetzt dafür, dass nicht Sie es sind.

 

Profitieren Sie von einer Vermögensschaden-Rechtsschutzversicherung als:

  • Gesetzlicher Vertreter von juristischen Personen
    (gilt auch für OHG / KG)
  • Geschäftsführer einer GmbH
  • Vorstandsmitglied einer AG
  • Vorstandsmitglied eines Vereins
  • Aufsichtsrat und Beiratsmitglied

So schützen Sie sich und Ihr Vermögen!

Die persönliche und unbegrenzte Haftung mit Ihrem Privatvermögen wäre schon schlimm genug. Darüber hinaus gilt jedoch zusätzlich noch eine umgekehrte Beweislast, welche sich extrem zu Ihrem Nachteil auswirkt. Diese brisante Kombination gefährdet permanent die berufliche und die private Existenz zigtausender Manager und deren Familien. Eine spezielle Vermögensschaden-Rechtsschutzversicherung gibt Ihnen wirksame Rückendeckung für Ihre Führungsentscheindungen. Informieren Sie sich hier wie leicht das geht!

Lesen Sie außerdem:

→  Was Sie über eine Vermögensschaden-Rechtsschutzversicherung wissen sollten

 

Thomas Orthey

Thomas Orthey (52) - Autor, Unternehmensberater, Dozent und Sachverständiger - ist seit 1989 als Versicherungsexperte in Deutschland tätig. Der studierte Versicherungsbetriebswirt publizierte in den letzten 20 Jahren mehr als 300 Fachartikel zu Entscheider-Themen für jeweils 720.000 Leser im Wirtschafts-Ressort diverser Tageszeitungen und Fachmagazine. Die Presse bezeichnet ihn als einen Mann "der für seine klaren Worte bekannt" ist. (Rhein-Zeitung)